Regionalstelle für Kirchenmusik Neuss
Kirchenmusik im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss
postmaster@kirchenmusik-neuss.de


 

Das neue Gotteslob auch im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss

Mit dem 7. Sonntag im Jahreskreis A (23. Februar 2014) wurde das neue Gebet- und Gesangbuch GOTTESLOB in den katholischen Gemeinden des Erzbistums Köln eingeführt. Auch im Kreisdekanat Neuss wird nun aus diesem neuen Buch gebetet und gesungen.

Zahlreiche Informationen zum neuen GOTTESLOB sind in den vergangenen Monaten durch das Erzbistum Köln und das Deutsche Liturgische Institut Trier gegeben worden.

Das neue, kompakte Buch bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Gebete und Gesänge und begleitet das katholische Leben in Gemeinde, Familie und Gesellschaft.

Die Seelsorgebereichsmusiker im Kreisdekanat Neuss haben unter Leitung von Regionalkantor Michael Landsky unterschiedliche Angebote zum Kennenlernen des neuen GOTTESLOBES zusammengestellt. Hier eine Auswahl:

• Verschiedene Chorgruppen beteiligten sich an den Einführungsgottesdiensten am 22./23.2. in der Pfarrei St. Josef in Neuss (Seelsorgebereichsmusiker Guido Harzen), Kloster Knechtsteden und umliegende Pfarreien in Dormagen (Seelsorgebereichsmusiker Bert Schmitz) sowie in den Pfarreien St. Mauritius und Heilig Geist in Meerbusch-Büderich (Seelsorgebereichsmusiker Johannes Maria Strauss).

• Das „Lied des Monats“ wird in der kommenden Zeit in der Pfarrei St. Josef in Grevenbroich-Süd (Seelsorgebereichsmusiker Peter Faller-Lubczyk), in Kloster Knechtsteden und den umliegenden Pfarreien in Dormagen (Seelsorgebereichsmusiker Bert Schmitz), in den Pfarreien Grevenbroich-Niedererft (Seelsorgebereichsmusiker Sven Morche) und den Pfarreien Neuss-Mitte (Seelsorgebereichsmusiker Stefan Palm / Regionalkantor Michael Landsky) eingeübt.

• In der Pfarrei St. Andreas in Neuss-Norf gab es in der Fastenzeit eine Predigtreihe mit Liedern aus dem neuen Gotteslob (musikalisch vorbereitet von Seelsorgebereichsmusiker Adam Birkenfurth).

• Proben und Offene Singen mit dem neuen Gotteslob wurden in den Pfarreiengemeinschaften Neuss-Mitte und Niedererft angeboten.

• Ein spezielles Angebot machten die Kirchengemeinden in Kaarst. Verschiedene Workshops für Chorsänger, Organisten und interessierte Gemeindemitglieder standen auf dem Programm (Seelsorgebereichsmusiker Dieter Böttcher).

• Für den 3.5.2014 war in Kloster Knechtsteden ein Chortag für die Kirchenchöre des Kreisdekanates Neuss geplant. Vorbereitung und Durchführung des Programms hatten die Seelsorgebereichsmusiker unter Leitung von Regionalkantor Michael Landsky übernommen. Workshops und Feier des Stundengebetes standen auf dem Programm in der Zeit von 10-15 Uhr. Ein Mittagessen wurde angeboten (Anmeldung war bei den jeweiligen Seelsorgebereichsmusikern erforderlich!).

Regionale Fortbildungsangebote wurden von der Regionalstelle für Kirchenmusik im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss veröffentlicht. Regionalkantor Michael Landsky informierte haupt- und nebenamtliche Kirchenmusiker zu den Themen Orgelspiel (Orgelbuch), Klavierspiel (Klavierbuch) und Begleitmaterialien für Chöre und Organisten. Zudem waren eine Singeleiterschulung und ein Kantorenkurs angeboten worden.

Nähere Informationen zu allen geplanten Angeboten waren erhältlich bei den Seelsorgebereichsmusikern der katholischen Kirchengemeinden im Kreisdekanat Rhein-Kreis Neuss.

Weitere Informationen zum neuen Gotteslob sind zu finden auf den Kirchenmusikseiten des Erzbistums Köln http://www.kirchenmusik-im-erzbistum-koeln.de und auf den Seiten des Deutschen Liturgischen Institutes in Trier http://www.liturgie.de.

Weitere Auskünfte auch bei Regionalkantor Michael Landsky unter der Telefonnummer 02181/212233
(Email: postmaster@kirchenmusik-neuss.de).


(c) Deutsches Liturgisches Institut